» » Erste-Hilfe für Kampfkünstler und Kampfkünstlerinnen

Erste-Hilfe für Kampfkünstler und Kampfkünstlerinnen

eingetragen in: Allgemein, AZOF, Lehrgang | 0

Aikido Zentrum Offenbach war dabei!

Aikido ist eine ausgesprochen verletzungsarme Kampfkunst, nur sehr selten kommt es zu Unfällen. Hier ist Erste-Hilfe gefragt, doch wer hat noch die stabile Seitenlage vom letzten Erste-Hilfe-Kurs parat? Es ist wie im Training, regelmäßiges Vergegenwärtigen der erforderlichen und sinnvollen Maßnahmen ist Gold wert.
Umso mehr freut es uns vom Seishinkai Aikido Deutschland außerordentlich, dass wir mit Reggie Burandt, Ärztin mit reichlich Kampfkunsterfahrung, jetzt über eine kompetente, lebendig vortragende Dozentin für Erste Hilfe in der Kampfkunst haben! Am Freitag, 27.02.15 war Reggie zum ersten Mal im Seishinkai Hombu Dojo zu Gast. Sehr überzeugend verkörpert sie ihre zentrale Botschaft: Ruhig bleiben, sich dem oder der Verletzten zuwenden, um auch dort Ruhe entstehen zu lassen. Das ist das wichtigste. Und dann tue nur das, was Du Dir zutraust und was Du Dir zumuten kannst, ohne Dich in Gefahr zu bringen.

Verbandsmeisterschaften

In lockerem Frage-Antwort-Spiel sammelten wir mögliche bzw. schon vorgekommene Verletzungen, erfuhren, was wir in solch einer Situation als Ersthelfer tun können, übten uns z.B. im Verband anlegen, im Herstellen der stabilen Seitenlage und in Wiederbelebungsmaßnahmen.

Stabile Seitenlage

Außer mir haben aus Offenbach Maximilian Früchel und Monika Neubrand diese tolle Gelegenheit wahrgenommen.

Wir alle freuen uns schon jetzt auf die Auffrischung im Herbst, und möchten Euch ermuntern, den Termin wahrzunehmen – eine große Bereicherung, vielen Dank an Reggie!

Annette Röllig
Vorsitzende Aikido Zentrum Offenbach,
Vizepräsidentin Seishinkai Aikido Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.