Home » Kinder » Wir trainieren weiter im Dojo 3! (Kinder und Jugendliche)

Wir trainieren weiter im Dojo 3! (Kinder und Jugendliche)

eingetragen in: Kinder, Training 0 |
Reading Time: 3 minutes

Hinweise zum Aikido Training für Kinder und Jugendliche

Hygienekonzept Covid19 für das Kinder- und Jugendtraining im AZOF – Training im Dojo, aktualisiert am 19.10.2020.

Seit heute hat die Stadt Offenbach die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen verschärft.[1] Auch die Ausübung von Kontaktsport ist stärker eingeschränkt worden. Erfreulicherweise ändert sich für uns nicht viel, da unser Hygienekonzept die aktuellen Anforderungen weitgehend schon erfüllt bzw. teilweise überbietet, da wir in allen Altersgruppen Masken im Training tragen. Den Umgang mit dieser ungewohnten Situation thematisieren wir regelmäßig im Training mit den Kindern.

Wir dürfen das Präsenztraining im Dojo gemäß unseres Hygienekonzepts fortführen.

Um der aktuellen Situation Rechnung zu tragen, werden wir

  • das Training nochmal stärker auf Einzelübungen und Übungen mit Jo (Stock) und Schwert (Ken) verlegen.
  • Kontakttraining zeitlich stark einschränken und in festen Gruppen von 2 – 3 Personen durchführen
  • je nach Außentemperaturen die Dauerlüftung durch regelmäßige Stoßlüftung alle 15 – 20 Minuten ersetzen.
  • Zuschauer sind nicht erlaubt.
    Ausnahme Probetraining: Ein Elternteil kann mit Mund-Nasen-Schutz während des Trainings im Dojo bleiben.

 

Hier nochmal unser Hygienekonzept von Juni, angepasst im September und Oktober, zum Nachlesen:

Vorgaben:
  1. Weiterhin dürfen dürfen wir in Innenräumen zum Training zusammen kommen. Eine Beschränkung der Personenzahl orientiert sich an der Raumgröße und den Lüftungsmöglichkeiten.
  2. Kontakttraining ist eingeschränkt gestattet und unter bestimmten Bedingungen sinnvoll praktizierbar.
  3. Wettbewerbe und ähnliche Veranstaltungen dürfen zur Zeit nicht stattfinden.
  4. AHAL – Wesentliche Schutzmaßnahmen sind
    • Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz
    • das Einhalten des Mindestabstands
    • Händehygiene
    • Lüftung.

Auf dieser Grundlage haben wir am 07.09.2020 das Präsenztraining im Dojo wieder auf und führen es nun nach den Herbstferien ab dem 19.10.2020 bis auf weiteres fort,
unter Beachtung folgender Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen:

Allgemein:
  1. Die TrainerInnen sorgen dafür, dass der Trainingsbereich den Vorgaben entsprechend gelüftet, gereinigt und desinfiziert ist.
  2. Wir kommen alle gesund und symptomfrei ins Dojo.
  3. Die Aikidoka trainieren in festgelegten Trainingsstunden, mit festgelegten TrainingspartnerInnen. Alle achten auf die Einhaltung des Mindestabstands, wo immer das möglich ist. Das Kontakttraining mit PartnerInnen wird zeitlich begrenzt, im Vordergrund stehen Einzel- und Spiegelübungen mit Mindestabstand.
  4. Du kommst in Sportkleidung ins Dojo. (Keikogi=Aikidoanzug oder lange Trainingshose und langärmeliges T-Shirt). Die Umkleiden bleiben geschlossen, Du kannst Dich im Dojo NICHT umziehen. Bitte nicht im Flur oder Vorraum umziehen!
  5. Das Training beginnt pünktlich zur vollen Stunde und endet nach 45 Minuten.
  6. Angehörige von Risikogruppen und Menschen, die mit Angehörigen der Risikogruppen in engen häuslichen Kontakt stehen, finden mit dem Vorstand eine Lösung für das Training in dieser Zeit.
 Vor dem Training:
  1. Vor dem Dojo
    1. Bitte beachte den Mindestabstand
    2. Trage einen Mund-Nasen-Schutz
  2. Beim Betreten des Dojos hältst Du den Mindestabstand ein.
  3. Am Eingang desinfizierst Du Deine Hände. Desinfektionsmittel steht bereit.
  4. Dann …
    1. … ziehst Du Deine Schuhe aus und nimmst sie in die Hand,
    2. … und gehst mit Deinen Sachen direkt auf die Matte.
    3. Alle Deine Sachen stellst Du ordentlich im Trainingsraum bei der Liege ab.
    4. Begebe Dich zusammen mit Deinen TrainingspartnerInnen zu Eurem Trainingsbereich, den die TrainerInnen Euch zeigen, und warte auf den Beginn des Trainings. Deine Maske behältst Du bitte auf.
Während des Trainings:
  1. Das Kontakttraining findet mit festen TrainingspartnerInnen auf festgelegten Plätzen statt.
  2. Die Fenster bleiben während des Trainings geöffnet, soweit das Wetter dies zulässt. Alternativ machen wir Stoßlüftungen alle 15 bis 20 Minuten.
  3. ZuschauerInnen und BesucherInnen sind nicht zugelassen (auch nicht am Fenster).
  4. Auch während des Trainings behalten wir unsere Masken auf. Bitte bringe zwei markierte Masken zum Wechseln mit.
Nach Trainingsende:
  1. Du wartest auf Dein Zeichen zum Verlassen der Matte.
  2. Du holst Deine Sachen vom Liegenbereich.
  3. Du desinfizierst nochmal Deine Hände. Desinfektionsmittel steht bereit.
  4. Du verlässt das Dojo durch die Flügeltür und ziehst auf der Schwelle Deine Schuhe an. Die anderen warten solange, bis sie an der Reihe sind. Alle halten den Mindestabstand ein.
  5. Deine Eltern holen Dich pünktlich ab.

 

 

 

Du hast Fragen hierzu? Schreibe uns bitte:

 

[1] Hier auf der Seite der Stadt Offenbach nachlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.