» » Schwertkampf im “Alten Dorf” – Teil 1

Schwertkampf im “Alten Dorf” – Teil 1

eingetragen in: Blog, Ken-Jutsu, Lehrgang, Seminar 0 |
Reading Time: 2 minutes

Letztes Jahr habe ich von meiner Reise zum Kenjutsu Sommerlehrgang der ISBA in Calais berichtet. Inzwischen ist ein Jahr vergangen und das diesjährige Treffen der ISBA findet in Polen statt und ich werde wieder meine Eindrücke schildern.

Die Anreise

Bevor es losgehen kann muss man erst mal anreisen. Diesen Sommer stehen für mich zwei Wochenlehrgänge auf dem Programm: der Aikido-Sommer von Thorsten Schoo Sensei in Sankt Peter-Ording und das ISBA Seminar in Polen. Der Abreisetag in SPO ist gleichzetig der Anreisetag in Polen – leider liegen dazwischen 1000 km. Also kommen wir etwas später als die anderen Teilnhmer an.

Zu dritt fahren wir die Strecke mit dem Auto und nachdem Hamburg erst mal hinter uns liegt – Samstag ist der übliche Bettenwechsel und die Autobhahnen sind voll – kommen wir gut voran.  Unterwegs haben wir viel Gelegenheit um in Ruhe zu reden und uns einzustimmen.

Aber tausend Kilometer sind lang und wir fahren spät in die Nacht hinein.Vor allem die letzten 50 km sind holprige Landsraßen und die theoretisch erlaubten 90 km/h erreichen wir nicht ansatzweise. Glücklicherweise können wir arrangieren, dass wir auch noch spät in der Nacht in unsere Unterkunft können – einen großen Dank an die Organisatoren!

Aufenthaltsraum
Der Aufenthaltsraum in unserer Unterkunft ist vielversprechend.

Als wir endlch ankommen ist es 3:15 Uhr in der Nacht und wir schleichen uns zu unserem Bett. Was wir im dunkeln erkönnen können ist vielversprechend aber erst der nächste Morgen wird zeigen wie spektakulär der diesjährige Lehrgangsort wirklich ist. Aber davon mehr im nächsten Teil meines Berichts.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.